Corto Maltese – Äquatoria (2017)

Szenario von Juan Díaz Canales
Zeichnungen von Rubén Pellejero

In Italien wurde Äquatoria in der Tageszeitung La Repubblica in zehn Beilagen vorveröffentlicht und in Frankreich in zehn Sonntagsausgaben des Le Figaro im Sommer 2017.

Ein falscher Brief, ein König, den niemand je gesehen hat, und ein magischer Spiegel: Drei Zutaten für ein unvergessliches Abenteuer, welches das Schicksal von Corto Maltese mit den Lebenslinien des jungen Churchill, des Dichters Kavafis und einer Handvoll Frauen, die sich nicht an die Regeln ihrer Epoche halten, verknüpft. Zum 50-jährigen Jubiläum der Comic-Reihe sucht ihr Protagonist Corto Maltese die Stationen auf, die das Leben seines Schöpfers prägten: vom Venedig der Mysterien bis zum Herzen des kolonialen Afrika, eine beeindruckende Reise durch die Orte, die Hugo Pratt für immer im Gedächtnis behalten sollte.