Über uns

LinkeIn

Patrizia Zanotti

Geschäftsführerin

In Argentinien geboren, begann Patrizia im Alter von 17 Jahren mit Hugo Pratt zu arbeiten. Anfangs als Koloristin für Pratts Comics tätig, wurde sie schon bald von diversen Verlagen für andere Arbeiten engagiert. Parallel begann sie als Grafikerin die Gestaltung der Bücher von Hugo Pratt mitzuverantworten, und wurde schließlich mit der Aufsicht über seine internationalen Ausstellungen betraut, darunter Shows in Buenos Aires, Paris, Venedig, Mailand, Rom, Siena und Lugano. Sie wurde zur regelmäßigen Reisebegleitung von Hugo Pratt, ihre gemeinsamen Wege führten sie in 17 Jahren durch ganz Europa, Nordamerika (u.a. für ein RAI-TV-Feature) und sogar in den pazifischen Raum. 1994 half sie Pratt dabei, den italienischen Verlag Lizard Edizioni zu gründen. Aufgrund ihrer Kenntnisse sowohl des Verlagsgeschäfts als auch der Werke von Hugo Pratt steht Patrizia CONG seit 1995 vor.

LinkeIn

Graziella Lacidogna

Marketing und Lizenzen

Graziella wurde in der Schweiz in eine süditalienische Familie geboren und arbeitet seit 1990 bei CONG. Sie begann als persönliche Sekretärin von Hugo Pratt und begleitete ihn auf Geschäftsreisen zu Kongressen oder Buchpräsentationen. Seit 1995 ist sie Teil des Managements des Unternehmens und wurde 2009 zur Leiterin der Geschäftsbereiche Marketing und Lizenzen ernannt. Sie ist für die Verwaltung und Vergabe von Redaktions-, Merchandising- und Medienprojekten verantwortlich.

Nadège Vaïnas

Ausstellungen

In Paris geboren, arbeitete Nadege für viele Jahre erfolgreich im Tourismussektor, bevor sie Patrizia Zanotti beim Aufbau von Lizard Publishing in Rom zur Seite stand und anschließend Geschäftsführerin des Verlags wurde. In den 90er-Jahren lernte sie Hugo Pratt kennen und war ein regelmäßiger Gast in seiner Schweizer Residenz, um diverse Buchprojekte und Ausstellungen mitzugestalten. Heute betreut Nadege maßgeblich Veranstaltungs- und Ausstellungsprojekte

Paco Linares

Social media

Paco Linares, geboren in Alicante, Spanien, arbeitete nach seinem Geschichtsstudium, mit einem Schwerpunkt auf der Museumgeschichte zeitgenössischer Kunst, zunächst als Kulturbeauftragter, Kritiker – seit 2012 ist er Mitglied der valencianischen Vereinigung der Kunstkritiker – und Kurator unabhängiger Ausstellungen. Als Comic-Forscher verantwortete er zudem mehrere Projekte, darunter die Ausstellung „Hugo Pratt y Corto Maltés: Itinerarios cruzados“ für die Universität von Alicante. Er ist auch Direktor der Alicante Cartoon Days und koordinierte Ende 2016 die Tagung „El mar en el cómic" (Das Meer im Comic). Für CONG betreut er die spanischsprachigen Partner.